Skip to main content

Linke, Grüne und SPD beschließen „Ehe für Alle“ im Bundestag

Sehr geehrte Damen und Herren,

Linke, Grüne und SPD beschließen „Ehe für Alle“ im Bundestag

Heute ist ein historischer Tag.

Der jahrelange Kampf vieler gleichgeschlechtlicher Paare um Anerkennung ihrer Partnerschaft als vollwertige Ehe ist erfolgreich zu Ende gegangen. Mit den Stimmen der Linken, der Grünen, der SPD aber auch Abgeordneten der CDU und CSU wurde die „Ehe für Alle“ beschlossen. Damit kann die Ehe von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen werden. Die Rechte von Kirchen und Religionsgemeinschaften bleiben davon unberührt.


Bereits im Juni 2010 wurde von der Linksfraktion ein entsprechender Antrag zur Öffnung der Ehe für Alle im Bundestag gestellt. Auch die Grünen haben in den letzten Jahren vergleichbare Anträge gestellt. Die SPD hat sich bisher immer aus Gründen der Koalitionsdisziplin gegen die „Ehe für Alle“ ausgesprochen.

Endlich nutzt die SPD die linke Mehrheit im Bundestag für dieses eine wichtige Thema.

Was hätte in den vergangen 3 Jahren aber nicht alles umgesetzt werden können mit dieser linken Mehrheit!

Wir hätten unsere Soldatinnen und Soldaten aus Afghanistan heim holen können, wir hätten die sachgrundlosen Befristungen beenden können, wir hätten die gesetzliche Rente stabilisieren und die Rente mit 67 verhindern können, wir hätten den Mindestlohn erhöhen können. Wir hätten Deutschland ein Stück sozialer und gerechter machen können.

Mit freundlichen Grüßen

 

René Hähnlein

Bundestagskandidat DIE LINKE